Abmahnung erhalten? - Das sollten Sie tun:

  • 1. Nicht einschüchtern lassen

    Lassen Sie sich nicht von hohen Beträgen und den kurzen Fristen in der Abmahnung einschüchtern. Hier ist oft viel Spielraum vorhanden.

  • 2. Fristen notieren

    Die gesetzten Fristen sind ernst zu nehmen. In sehr vielen Fällen lassen sich diese jedoch verlängern. Sie sollten trotzdem so schnell wie möglich Kontakt mit einem Fachanwalt aufnehmen.

  • 3. Nicht unterschreiben

    Unterschreiben Sie niemals voreilig die mit der Abmahnung übersendete Unterlassungserklärung. Meistens verpflichten Sie sich damit zu mehr als nötig.

  • 4. Kein voreiliger Kontakt mit dem Abmahner

    Wenden Sie sich nicht selbst an den Abmahner. Der wird im Zweifelsfall nicht Ihr bester Ratgeber sein.

  • 5. Legen Sie einem Fachanwalt die Abmahnung vor

    Ein auf das Gebiet spezialisierter Fachanwalt verfügt über das notwendige Wissen und die Erfahrung, um die Berechtigung der Abmahnung zu prüfen.

  • 6. Ich helfe Ihnen!

    Ist die Abmahnung berechtigt? Soll eine modifizierte Unterlassungserklärung abgegeben werden? Ich sage es Ihnen!

Abmahnung erhalten?

Ich helfe Ihnen schnell und zuverlässig